Slider

Güttingen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Kreuzlingen des Kantons Thurgau in der Schweiz.

Geographie
Güttingen liegt am Ufer des Bodensees und grenzt an die Gemeinden Langrickenbach, Altnau, Kesswil und Sommeri.

Geschichte
Das Dorf wurde 799 erstmals urkundlich als Cutaningin erwähnt. 883 übertrug Kaiser Karl der Dicke Güttingen an das Kloster St.Gallen. 1452 verkaufte Heinrich Ehinger, Konstanzer Stadtammann, die Moosburg und die Burg Kachel für 700 Gulden an den Bischof in Konstanz. Dieser liess das nun geschaffene Amt Güttingen durch einen Obervogt verwalten.

Im Vertrag von Meersburg von Februar 1804 gelangte Güttingen in den Besitz des jungen Kantons Thurgau.

Zur Homepage von Güttingen

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Güttingen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.